Category: Redner Zukunft Trends

29
Jan

Rückblick World Economic Forum 2008, Davos

Das World Economic Forum (WEF) in Davos war ein besonderes Erlebnis.
Ich hatte die Gelegenheit einige Tage in Davos teilzunehmen.

World Economic Forum Davos, Hotel Belvedere

Robert Scoble war ein offizieller WEF Blogger und berichtete ununterbrochen von der hochkarätigen Konferenz. Auf seinem Blog schreibt er über Namedropping für Profis – eine wichtige Fähigkeit für Teilnehmer in Davos.

Im laufe der gesamten Konferenz begegnet man vielen spannenden Personen per Zufall – man läuft regelrecht in Sie hinein. Hier nun mein Versuch von “Davos Namedropping”:
Monty with Chad Hurley, YouTube Founder
Mit diesen Personen führte ich interessante und inspirierende Gespräche Chad Hurley– Founder YouTube (See picture), Anne Wojcicki – co-founder 23andme, Shai Agassi – Founder of Project Better Place, Jacek Olechowski, John Osborn – CEO BBDO, Fernando Nilo, Joseph Kim – CEO VGX Pharmaceuticals, Neal Goldman – MD Uhuru.com, Rodrigo Baggio, Dr. Scannavino Netto, John Bryant, Fabio Bibancos, Kay Oberbeck – Google, Adam Bird – Senior VP Booz Allen Hamilton, Matthew Bishop – The Economist, Johann Koss – Right to Play, Lucas Pescarmona, Michael Wetzel – DW, Robert Walsh – LS9, Prof. Penninger und Keith Schwab – Cornell University.

Ein Thema, hat die Teilnehmer aber besonders beschäftigt: “Steht uns eine Wirtschaftskrise bevor?” Eine gute Antwort formulierte Jeff Jarvis: “der Piano Bar index: Die Bar war nicht so gut besucht wie in den Jahren davor, Uh-oh, eine Wirtschaftskrise.”

Auf der Video-Platform namens “Davos Conversation” kann sich jeder seine eigene Meinung bilden, wie die Stimmung am WEF war. Hier z.B. die Meinung von Sergey Brin, Founder of Google.

21
Dez

“Free” – Rede von Chris Anderson

Chris Anderson, Free
CScout hat einen Beitrag über das neue Buch-Projekt namens “Free” von Chris Anderson verfasst.

Ich schaue mir dazu gerade einen spannenden Vortrag von Chris Anderson an, den er auf der “Nokia World 2007” gehalten.
Der Titel der Rede lautet: Free – The Past and Future of a Radical Price. Auf deutsch “Kostenlos” – Die Vergangenheit und die Zukunft von radikalen Preisen.

Ich finde den Gedanken interessant sich vorzustellen welche Auswirkungen es hätte wenn “teure” Produkte kostenlos wären. Chris nennt als Beispiel “Strom”, was wäre wenn Strom kostenlos wäre?

Während seiner Rede nennt er Beispiele die bereits nahezu kostenlos geworden sind: Computer Prozessoren, Computer Chips, Bandbreite, Speicherplatz usw….

Die gesamte Rede kann man sich hier anschauen:
http://www.netvision.de/uk/dispatching/?event_id=5bb1b5e95afabb2e62d2b148ded47706&portal_id=369401748e8249f142a700d8098a3473

19
Dez

Rückblick leweb3

leweb3 ist eine großartige Veranstaltung. Ich habe viele neue Anregungen erhalten und spannende Diskussionen geführt.

Sifry Searls
Ein besonderes Highlight war das Abendesse mit David Sifry, Doc Searls, Hans Peter Brondmo, JP Rangaswami, June Cohen, Claudia Gonzales-Gisiger and Kathy Brooks .
Danke für die spannende Diskussionen und Gespräche.

Leweb3 Diner

27
Sep
17
Sep
17
Sep

Rückblich The Future Tour auf der Ars Electronica

Gerfried Stocker fotografiert von Joi Ito

Unsere Veranstaltung “The Future Tour” auf der Ars Electronica in Linz war sehr erfolgreich.

Gerfied Stocker (siehe Bild) erzählte vom Start der Ars Electronica und wie er das Festival maßgeblich gestaltet hat.

Joi Ito sprach über die “kreative klasse” und berichtete von seinem Engagement bei Creative Commons. Joi Ito hat auf seinem Blog auch einen Rückblick verfasst.

Flo Ledermann, Gründer von Maptales.com zeigte den Teilnehmern wie einfach jeder seine Geschichte auf Maptales verfassen und veröffentlichen kann.

Kevin Leong von MoBlast aus San Francisco zeigte erste Einblicke von seiner neuesten Internet Projekt.

Summer Watson, eine britische Sopran Opern Sängerin, kündigte ihr aktuelles Projekt an. Sie wird den letzten Grad am Nordpol wandern und dann direkt am Nordpol eines Ihrer Stücke singen. Damit will Sie auf die globale Erderwärmung aufmerksam machen.

CScout stellte 14 Trends für 2008+ vor.
Kevin hat eine kurze Übersicht über unsere vorgestellten Trends auf seinem Blog: http://www.company.moblast.com/?p=11

28
Aug

CScout Event mit Joi Ito auf der Ars Electronica

The Future Tour - Linz 2007
TheFutureTour ist ein exklusives Workshop-Format, in dem konzentriert an einem einzigen Tag die wichtigsten Trends der einwöchigen Ars Electronica (5.-11. Sept.) in eine business-relevante Sprache übersetzt werden.

So wird TheFutureTour zum Seismographen für die Früherkennung ökonomisch interessanter Entwicklungen. Wertvoll sind dabei nicht nur die exklusiven Informationen, sondern auch das intensive Networking mit Experten und speziell eingeladenen TeilNehmern, die allerdings
nicht passiv konsumieren, sondern auch zu TeilGebern Ihrer persönlichen Erfahrungen werden. So erhalten Sie wertvolle Perspektiven und relevante Rezepturen für die Lösung Ihrer Herausforderungen im Geschäftsalltag.

The Future Tour – Open Life
@Ars Electronica, Linz, Österreich
September 6th, 2007

Begrenzte Teilnehmerzahl! Invitation only.
Request Invitation.

Ars Electronica ist das weltweit größte Festival der Computerkultur. Mehr als 500 Innovatoren, Computerkünstler und Wissenschaftler zeigen Ihr Schaffen und Ihre Zukunftskompetenz vor 35.000 Besuchern. Seit 1979 wurden hier wegweisende Trends geboren oder erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Wichtige Arbeiten sind permanent im „Museum der Zukunft“ zu sehen. Der hoch dotierte Prix Ars Electronica in 8 Kategorien gilt als der „Oscar der digitalen Kultur“, für den in diesem Jahr 3374 Projekte aus 63 Ländern eingereicht wurden.

Die Entwicklungen, die auf der Ars Electronica gezeigt wurden, haben entscheidende Implikationen für Business, Marken, Medien und Menschen (formerly known as consumers). Trends wie Web 2.0 mit Projekten wie Wikipedia, SecondLife, MySpace, Flickr und
YouTube werden hier seit vielen Jahren mitgeprägt. Die Themen der Ars Electronica nehmen immer wieder wichtige wirtschaftliche, technologische und kulturelle Entwicklungen vorweg. „Good bye privacy“ steht in diesem Jahr als Leitgedanke im Mittelpunkt des Ars Electro-
nica Festivals. Unsere FutureTour greift dieses Thema auf und interpretiert es in seiner Wirkung auf die Wirtschaft folgendermaßen:

Open Life - Linz 2007
Mit Open Life bezeichnen wir den fundamentalen Trend, dass Menschen und Unternehmen in den digitalen Welten verstärkt ein offenes, von anderen einsehbares Leben führen. Die Grenzen zwischen privater, öffentlicher und wirtschaftlicher Sphäre werden aufgelöst. Das Internet macht Vorlieben, Meinungen, Konsum- und Kommunikationsverhalten transparent. Freiwillig wird in den Blogs und Foren des Internets Persönliches, ja Intimes, mitgeteilt.

Noch mehr: Künftig gehört es zu den Statussymbolen von Individuen und Firmen, ein Open Life zu führen, in dem das eigene Leben geöffnet und gezeigt wird. Bild-, Video- und Mobiltechnologien pushen diesen Trend. So stellen sich künftig folgende Fragen:

  • Steht die permanente Life-Übertragung des Lebens vor der Tür – vergleichbar mit dem Film Die Truman Show mit Jim Carrey?
  • Wie weit sind wir auf dem Weg zu Matrix und Brave New World?
  • Wie schützen sich Communities?
  • Welche Rollen spielen künftig Menschen, Marken und Medien in diesem neuen Open Life?
  • Vor welchen Risiken stehen Unternehmen heute?
  • Und vor allem: Welche realen Chancen ergeben sich für eine lernfähige Wirtschaft?

Zu diesen zentralen Fragen präsentieren Experten Brand-New Trends in folgenden Themenblöcken:

  • Die Zukunft der Wirtschaft
  • Die Zukunft der Medien
  • Die Zukunft von Technologie und Internet
  • Die Zukunft des Menschen und der Sozialen Netzwerke
  • Die Zukunft der Computerkultur

Experts:
Joi Ito
Joichi Ito, Neotony
Der Unternehmer, Aktivist und Venture Capitalist wurde in Japan geboren und wuchs in Amerika auf. Neben der Gründung seiner Venture Capital Firma Neoteny, hatte Joichi Ito führende Rollen bei Creative Commons, Six Apart Japan, Technorati, Digital Garage, WITNESS, Pia Corporation, Socialtext, iCommons, ICANN und
Mozilla Foundation. Als Unternehmer gründete er PSINet Japan, Digital Garage and Infoseek Japan. Er schreibt einen der meist beachteten Blogs der Szene. Sein Interesse gilt vor allem der Sharing Economy.

Kevin Leong
Kevin Leong
Er gründete 2004 in Palo Alto (San Francisco) das Unternehmen Mo’Blast das in Zukunft Standards in mobilen Internet-Services setzen wird. Nebenbei ist er Programm-Direktor im Rechnertechnik-Institut der San Jose State University. Nachdem er langjährige Erfahrung in der IT-Industrie sammelte, konzentriert sich Kevin Leon nun auf die Ausweitung von Mo`Blasts geolokalen Mobil-Service. Seine Interessen liegen vor allem in der Arbeit im Bereich User-Inferface-Design, Software-Architektur und Programmiersprachen wie Java und C++.

Continue Reading..

21
Aug

Vortrag: The Future of Digital Life

Vortrag auf der GfM Special “Media 3.0” in Leipzig.

20
Jul

Vortrag am GFM World Kongress

Der kommendeGFM World Kongress in Leipzig dreht sich um das Thema:
“Media 3.0 – the playing consumer – Online and mobile Game Entertainment – Advertising Future”

GFM Leipzig

Ich eröffne den GFM World Congress mit der ersten Key-Note des Tages. Weitere Referenten sind EA Mobile, Jamba, Endemol, IBM etc.
GC Leipzig
Mein Vortrag geht um “The Future of Digital Life: Trends and Brand-Building” mit Beispielen von Virtuellen Welten, das iPhone und Joost.

Im Anschluss besuche ich noch die Games Convention in Leipzig.

18
Jul

Übersicht Vorträge

Heute habe ich eine Übersicht meine Vorträge in 2007 erstellt.

Unter “Vorträge”
ist eine aktuelle Übersicht zu finden.